Konzept Jugend Aktiv

Do It Yourself

Mach dein
eigenes
Projekt

Das Konzept Jugend Aktiv - ist ein Projekt, das nur auf dich zugeschnitten ist. Hast du dir schon einmal überlegt, ob du in den kommenden Monaten damit anfangen möchtest, eine bestimmte Idee umzusetzen. Möglicherweise möchtest du dadurch etwas für die Menschen und Dinge, die dir in deinem Wohn - oder Schulort wichtig sind, verbessern. Du nimmst die Dinge selbst in die Hand, Jugend Aktiv gibt dir die notwendige Unterstützung.

Was wir machen ...

Resignation, Rassissmus, ohne Richtung - Mit dem „Konzept Jugend Aktiv - Do It Yourself“ wollen wir Jugendliche in dünn besiedelten Gebieten wie Mecklenburg- Vorpommern fördern. Damit junge Menschen vor Ort sich als aktive Mitgestalter der Gesellschaft begreifen, haben wir ein Konzept mit 5 Modulen entwickelt, das mit der Inspiration aktiv zu werden beginnt und über lange Sicht über Einheiten zur politischen Partizipation und Jugendunternehmertum streckt und bis hin zum europäischen Austausch der jugendlichen Projektinitiatoren führt.

Warum wir das machen ...

Unser Projekt setzt daran an, Jugendliche einzuladen und zu befähigen, sich selbst und andere Jugendliche in Mecklenburg-Vorpommern als aktive Mit- und Umgestalter der Gemeinschaft in und um die Kleinstadt Teterow zu begreifen. Dieses Potential wird durch 5 Module umgesetzt, welche durch Empowerment, Partizipation und sozial – gesellschaftliche Projektleiterschaft der Jugendlichen ermöglichen, fordern und fördern.

Wir glauben, dass wir mit diesem Projekt demographischen Herausforderungen in Mecklenburg Vorpommern entgegentreten, und Demokratie durch Jugendengagement stärken können. Durch das neue Netzwerk werden Jugendliche aus Umständen herausgeholt, unter denen ihre Bedürfnisse, Wünsche, Interessen unterbunden oder als weniger wichtig eingestuft werden.

Wir glauben, es gibt von Natur aus keinen „Null Bock Charakter bei Jugendlichen“ – im Konzept Jugend Aktiv können Jugendliche durch die Teilnahme an 5 Modulen aktiver Leben und sich teilhabend für ihre Region einsetzen. Dabei sollen intrinsische Motivation und Volation keine Voraussetzung sein, sondern mit uns als Selbstkompetenzen entwickelt werden. Die Jugendlichen, die glauben, sie hätten keine Stimme, kein Gehör für ihre Bedürfnisse und Ideen, sei es zuhause, in der Schule oder mit den Freunden, denen sagen wir, “trau dich, probier das Leben, deine Interessen, die Umsetzung einer Idee einfach mal aus” - Do It Yourself - sagen wie dazu, denn das Konzept Jugend Aktiv fördert durch die 5 Module hinweg Sozial-, Kommunikations- und Selbstkompetenzen der Teenager, welche die jungen Menschen stärken, um die Region  erstarken zu lassen.

Mission: Jugendliche zu empowern, selbst Wirkung zu verbreiten

Modul 1

„Unsere eigene Stimme“

Jugendliche arbeiten an ihrer eigenen Landeszeitung, vom Inhalt, über das Layout bis hin zum Fotos schießen – alles wird von den Jugendlichen bestimmt, geplant und umgesetzt. Gespannt auf die Artikel, Fotos und Interviews? Do It doch einfach Yourself!

Modul 2

„Deine Stimme in einer digitalen Welt“

Jeder hat irgendein Thema, das ihn beschäftigt. In Modul 2 erstellen Jugendliche einen Teil in der Jugend Aktiv Ausstellung zu einem ihnen wichtigen Thema und stehen  Besuchern Frage und Antwort! – Kannst du nicht? Kannst du hier schon!

Modul 3

„Andere Stimmen in deiner Welt“

Diskussionen zum eigenen ‚Expertenbereich’ organisieren, inhaltlich vorbereiten und leiten – machen bei uns lieber die Jugendlichen.  Und noch mehr – sie diskutieren ihr mittlerweise ‚Expertenthema’ mit verschiedenen Akteuren der Gesellschaft.

Modul 4

„Wir aktiv“

In den Diskussionen bekommen gesellschaftliche Fragestellungen,  Bedürfnisse und Notwendigkeiten u, denen die Jugendlichen sich in Modul 4 proaktiv und unternehmerisch widmen. Ziel: Mach dein eigenes Projekt – Do It Yourself!

Modul 5

 „International Engagement, Action & Exchange“

Langfristig zielt das Konzept Jugend Aktiv u.A. darauf ab, für die und mit den durch das Konzept entstandenen regionalen Initiativen der jungen Menschen in und um Teterow einen Austausch mit ähnlichen Projekten in Europa zu organisieren. In diesem Austausch besuchen sich die Projekt-Teams gegenseitig für 2-3 Wochen, arbeiten in den Projekten des jeweils anderen Teams mit, lernen gemeinsam über und von ihren Projekten, lernen durch diese Erfahrung andere Kulturen kennen und, wertschätzen und sind gerade deswegen stolz auf die eigene Region, vertiefen ihre Identität zur Heimat, und sind gleichzeitig offen für das Andere.

Alle Teilnehmenden werden durch ihre Aktivität, sich selbst als gesellschaftliche sowie politische Akteure begreifen und Partizipation als wichtigen Faktor von (Selbst-)Wirksamkeit und Autonomie kennen lernen.

 

Unser TEAM

Elisa

Leiterin & Organisation

”Mein Traum ist es Lebensräume zu schaffen in denen wir voller Wertschätzung von einander lernen 
und neugierig neue Wege entdecken, die wir gemeinsam grenzenüberschreitend gehen.”

Johanna

Leiterin & Entwicklung

Sinnhaftigkeit in regionaler Entwicklungsarbeit im eigenen Land schaffen um dabei Jugendliche stolz auf ihre Projekte zu machen.